Markus Ragginger

Vizeweltmeister und Vizeeuropameister Markus weiß, dass es beim Ringen nicht nur auf die Technik ankommt. Ein umfassendes Trainings- und Ernährungsprogramm begleitet Markus Tag für Tag, um sein ideales Kampfgewicht auf die Waage zu bringen. Denn neben Kraft, Technik und Erfahrung ist auch das Körpergewicht ein bedetender Faktor beim Ringen.

"Respekt ist das Wichtigste in unserem Sport"

NEOH: Ringen und Olympia. Da denk man doch gleich an Asterix und Obelix oder?

Markus: Stark wie Obelix zu sein alleine genügt nicht, man braucht beim Ringen auch Grips wie Asterix.

NEOH: Beendet den Staz: Ein No-Go beim Ringen ist…

Markus: ...dem Gegner nach dem Kampf keinen Respekt zu zeigen.

NEOH: Machen sich manche Leute über dein Trikot lustig?

Markus: Natürlich gibt es schönere Kampfbekleidungen, aber ich mache mir nicht allzuviele Gedanken wie unsere Ringer-Trikots bei den Zusehern ankommen.

NEOH: Wie würde ein Match mit dir und einem Wrestler ausgehen?

Markus: Ich denke es wäre ein klarer Sieg für mich. Da beim Wrestling das meiste „fake“ ist - bei uns ist hingegen alles echt.

NEOH: Wie lange war dein kürzester und längster Kampf?

Markus: Mein kürzester Kampf dauerte nur 11 Sekunden. Meine meisten Kämpfe gehen jedoch über die gesamte Kampfzeit von 6 Minuten.

Markus in Action!