NEOH Ingredients / NEOHpedia: Whole milk powder and whey powder

Vollmilch- und Molkenpulver

Ohne Vollmilchpulver gibt es keine Vollmilchschokolade. Und Vollmilchschokolade ist uns doch allen die liebste Schokolade, oder!? Da wir von NEOH bei Lust auf etwas Süßes geschmacklich richtig auf unsere Kosten kommen wollen, haben wir unsere Riegel mit einer dünnen Schicht aus feinster Vollmilchschokolade überzogen. Neben dem großartigen Geschmack haben wir in dem Vollmilch- und Molkenpulver erneut eine Proteinquelle für unsere SugarfighterInnen.

Vollmilchpulver ist vor allem bekannt als Hauptbestandteil von Säuglings- und Kleinkindnahrung in Form von Pre-Milch. Ohne Vollmilchpulver könnten wir unseren Gusto auf etwas Süßes mit Vollmilchschokolade nicht stillen. Hier ist Vollmilchpulver nämlich unerlässlich, da normale Milch für die Herstellung von Schokolade einen zu hohen Prozentanteil an Wasser besitzt. Vollmilchpulver wird durch Trocknung aus dem Rohstoff Milch gewonnen.

Bei Vollmilchpulver handelt es sich um Milch in getrockneter Form als Pulver. Da Vollmilch einen Wasseranteil von circa 87,5% aufweist, ist es für die Herstellung von Schokolade nicht verwendbar, da der H2O Anteil viel zu hoch ist. Aus diesem Grund wird der Milch in einem bestimmten Prozess das Wasser entzogen, um so Vollmilchschokolade herstellen zu können.

Vollmilchpulver wird in der Lebensmittelindustrie als Nahrungsergänzung in diversen Süßigkeiten und Süßspeisen als auch in Pre-Nahrung verwendet. Letzteres wird als Nahrung für Babys bis Kleinkinder verwendet. Auch in Käse und Joghurt findet das Produkt seinen Einsatz. Des Weiteren wird das Pulver in Dritten-Welt-Ländern oder Krisengebieten benutzt, um besonders abgemagerten Kindern oder Erwachsenen Kalorien zuzuführen. Dazu muss das Pulver lediglich mit sauberem Trinkwasser vermengt werden.

Auch in der Molekularbiologie und Biochemie wird Magermilchpulver für diverse immunologische Nachweise verwendet. Zum Beispiel um Antikörper mit Proteinen zu blockieren.

Molkenpulver ist getrocknete Molke. Das Pulver besteht zu 13% aus Eiweiß und zu 76% aus Lactose. Molkenpulver wird vor allem als Lieferant von tierischem Eiweiß in Lebensmitteln wie Margarine eingesetzt.

Zwischen sechs und sieben Liter Vollmilch werden benötigt, um einen Kilo Vollmilchpulver herzustellen.

1. Reinigung der frischen Vollmilch
2. Pasteurisierung (Erhitzung länger und stärker als für die Herstellung von Magermilchpulver)
3. Sprühtrocknung im Sprühturm (die Milch wird durch feine Düsen in circa 200 Grad heiße Luft gesprüht, dabei wird die Milch aber nur bis maximal 80 Grad erhitzt, aus diesem Grund bleibt der Großteil der in der Milch enthaltenen Vitamine erhalten)
oder: Walzentrocknung (Masse wird auf sich drehende, heiße Walzen aufgetragen und nach der kompletten Trocknung abgeschabt)

Auch Molkenpulver wird durch Trocknung der Molke, einem Nebenprodukt der Käseherstellung, hergestellt.

• Aus ernährungsphysiologischer Sicht unbedenklich
• Vitaminreich
• Viele Mineralstoffe und Spurenelemente, besonders Eisen, Natrium, Kalium, Kalzium und Vitamin C
• Gute Löslichkeit
• Geringer Wasseranteil

Lesenswertes

https://www.srf.ch/sendungen/puls/alltag-umwelt/milchpulver-fast-so-gut-wie-sein-ursprung https://www.kleinezeitung.at/lebensart/gesundheit/gesundessen/5438231/Zum-Weltmilchtag_Mythos-und-Wahrheit_Wie-ungesund-ist-Milch-wirklich https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Ernaehrung/Gesundheit/Milch-und-Milchprodukte.pdf?__blob=publicationFile https://www.welt.de/gesundheit/article106418745/Inhaltsstoff-der-Milch-schuetzt-vor-Uebergewicht.html https://www.vitamine.com/lebensmittel/molkenpulver/

Quellen

BECKETT, S. T.: The science of chocolate. Cambridge, UK: Royal Society of Chemistry (RSC paperbacks, v. 1) (2000)

DANZL, W. UND ZIEGLEDER, G.: Chemie Ingenieur Technik 80 (3), S. 351–357 (2008)

DANZL, W. UND ZIEGLEDER, G.: Deutsche Molkerei-Zeitung : DMZ 132 (17)

DEWETTINCK, K. ET AL.: Milchwissenschaft - Milk Science International 51 (1), S. 25–28 (1996)

FRANKE, K. UND HEINZELMANN, K.: International Dairy Journal 18 (9), S. 928–931 (2008)

ZIEGLEDER, G. ET AL.: LWT-Food Science and Technology 37 (6), S. 649–656 (2004)

🚚 Kostenlose Lieferung ab 25 €

📦 30 Tage Rückgaberecht

🔑 Sichere Zahlung und Datenschutz

Lieferung kostenlos
Gesamt

Versandkosten werden am Checkout berechnet

Zum Checkout
Wie wäre es hiermit?